Stadt Paderborn

Die Konferenz findet in der zweitgrößten ostwestfälischen Universitätsstadt Paderborn statt.

© Universität Paderborn, Stabsstelle Presse und Kommunikation

Paderborn bietet mit seiner mehr als 1200jährigen Geschichte zahlreiche historische Gebäude und Sehenswürdigkeiten, darunter den Dom und das Schloss Neuhaus. Die Paderquellen, der Ursprung des namensgebenden Flusses „Pader“, und viele Grünflächen innerhalb der Stadt bieten Ruhe, Erholung und Freizeitvergnügen. Es lohnt sich, das historische Stadtzentrum auf eigene Faust oder in einer geführten Tour zu erleben.

Zugleich ist Paderborn eine junge, moderne Großstadt, die sich in den letzten Jahrzehnten eindrucksvoll weiterentwickelt hat. Paderborn hat eine lange Tradition im Bereich der Informationstechnologie und ist die Heimat zahlreicher Unternehmen, die sich auf IT konzentrieren.

© Tourist Information Paderborn

Heinz Nixdorf MuseumsForumMehr als das größte Computermuseum der Welt

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn zeigt seit seiner Eröffnung am 24. Oktober 1996 die Geschichte der Informationstechnik von der Keilschrift bis zu neuesten Entwicklungen der Robotik und Künstlichen Intelligenz.

Die multimediale Zeitreise führt durch 5.000 Jahre Geschichte: Sie beginnt bei der Entstehung von Zahl und Schrift in Mesopotamien 3.000 v. Chr. und umfasst die Kulturgeschichte des Schreibens, Rechnens und Zeichnens. Schreib- und Rechenmaschinen sind ebenso ausgestellt wie Lochkartenanlagen, eine funktionsfähige Telefonvermitt­lungsanlage der 1950er Jahre, Bauteile der frühesten, zimmergroßen Computer, über 700 Taschenrechner oder die ersten PCs. Arbeitswelten aus mehreren Jahrhunderten sind in der Ausstellung inszeniert. Mit einem Update 2004 sind neue Erlebniswelten hinzugekommen zu Themen wie Robotik und Künstliche Intelligenz, Mobile Kommunikation oder Digitalisierung. Die Ausstellungsbereiche präsentieren aktuelle Themen der Informationstechnik interaktiv und multimedial. Besucher können alte und neue Computerspiele testen, Mensch-Maschine-Schnittstellen ausprobieren oder im Showroom neueste Anwendungen und Produkte aus Forschung und Industrie erproben. Eine multimediale Inszenierung präsentiert 150 Pioniere der Computergeschichte.

Das HNF ist ein Veranstaltungsort für Tagungen, Workshops und Messen; hierfür stehen repräsentative Tagungsräume im Hightech-Ambiente und professionelle Serviceleistungen zur Verfügung. den. Darüber hinaus werden in Sonderausstellungen immer wieder aktuelle Themen aufgegriffen: „Computer.Gehirn“, „Zahlen, bitte! – Die wunderbare Welt von null bis unendlich“ und „Computer.Medizin“ sind nur einige Beispiele dafür. Während der Konferenz haben Sie natürlich die Gelegenheit, die aktuellen Ausstellungen zu besuchen.