Track 10

WI2023 – Track: IT Strategy, Governance & Management

Track description

Digitale Technologien und IT-Systeme sind heutzutage ein elementarer Bestandteil vieler Produkte, Services, Prozesse, Strukturen und Geschäftsmodelle. Die unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit und digitale Verantwortlichkeit hängen folglich untrennbar mit dem erfolgreichen Management von IT und digitalen Innovationen zusammen. Die IT ist zunehmend strategisch gefordert, die Wertschöpfung des Unternehmens aktiv mitzugestalten. Dafür setzt sich die IT-Funktion nicht nur mit den Anforderungen von Kunden, Mitarbeitern und Partnern des Unternehmens auseinander, sondern entwickelt, bewertet und führt auch digitale Innovationen ein und denkt über die Transformation der Organisation nach. Beispielsweise sind Business- und IT-Seite der Organisation bezüglich Steuerung, Aufbau- und Ablauforganisation immer stärker zu integrieren. Das Ökosystem von Innovationspartnern und IT-Dienstleistern gilt es immer stärker in die Strategieentwicklung und -implementierung einzubeziehen. Und nicht zuletzt müssen digitale Skills und Kompetenzen unternehmensweit entwickelt und gefördert werden.

In diesem Themenspektrum ergeben sich viele wichtige Fragestellungen zu den sozialen, ökonomischen, organisatorischen und technischen Aspekten des strategischen IT-Managements und des organisatorischen Wandels. Wir laden Forscherinnen und Forscher ein, ihre Arbeitsergebnisse und Lösungsansätze zu diesen Fragen im Track “IT Strategy, Management & Governance” einzureichen. Der Track ist offen für unterschiedliche Forschungsmethoden.

Track Topics

Mögliche Themenfelder:

  • Entwicklung, Alignment und Implementierung von IT-Strategien
  • Governance von IS/IT (z. B. veränderte C-Level-Rollen und -Herausforderungen (CIO, CDO etc.), Portfoliomanagement)
  • IS/IT-Management (z.B. Agile, Projekte, Softwareentwicklung, Strukturen, Prozesse, Algorithmen zum Matching und zur Kontrolle)
  • Management und Transformation von Unternehmensarchitekturen
  • Organisationsentwicklung und IS/IT (z.B. Scaled-Agile, (Biz)DevOps, Bimodal-IT, Organisation des Einsatzes von KI, Blockchain, Analytics, Plattformen für die Organisation)
  • IS/IT-Ecosystem-Management (z. B. Supplier-Management, IT-Outsourcing, Cloud-Computing, Hybrid Work Alignment, Gig- und Freelancer-Integration)
  • Management von Skills und Kompetenzen in der IS/IT

Track Chairs

Prof. Dr. Daniel Beimborn

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Daniel Beimborn ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssystemmanagement an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Seine aktuellen Forschungsaktivitäten umfassen organisationale Erfolgsfaktoren digitaler Innovation & Transformation, das Management von Outsourcing-Beziehungen, sowie IT-Governance und Business/IT-Alignment. Er hat zahlreiche Artikel in einschlägigen IS-Journals veröffentlicht (MIS Quarterly, Journal of Management Information Systems, Journal of IT u.a.) und ist Senior Editor der DATA BASE for Advances in Information Systems sowie Associate Editor des Journals of the AIS und der Business & Information Systems Engineering.

Prof. Dr. Marina Fiedler

Universität Passau

Marina Fiedler ist Inhaberin des Lehrstuhls für Management, Personal und Information an der Universität Passau. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Schnittstelle von drei zentralen Themen der Digitalisierung und Arbeit: (1) die Rolle von KI in Organisationen und IT-Plattformen; (2) Governance und Management von nachhaltigem Verhalten; und (3) Veränderungen in der Arbeitsgestaltung. Ihre Forschung zu den Möglichkeiten, nachhaltiges Mitarbeiterverhalten durch Informationssysteme zu fördern, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Sie ist Associate Editor des Schmalenbach Journal of Business Research (SBUR). Ihre Arbeiten wurden u.a. veröffentlicht in Games and Economic Behavior (GEB), Journal of the Association for Information Systems (JAIS), Journal of Business Research (JBR), Journal of Economic Behavior and Organization (JEBO), MIS Quarterly Executive (MISQE), Organization, Organization Studies und Research Policy.

Prof. Dr. Oliver Krancher

IT University of Copenhagen

Oliver Krancher ist ausserordentlicher Professor in der Forschungsgruppe Informationssysteme und digitale Innovation (ISDI) an der IT-Universität in Kopenhagen. Seine Forschung fokussiert sich auf Lernprozesse in der Entwicklung, der Nutzung und dem Management von Informationssystemen. Seine aktuelle Forschungsthemen sind u.a. agile Softwareentwicklung, IT-Multisourcing und AI-Management. Er hat Forschungsartikel in einschlägigen Fachzeitschriften wie dem Journal of Management Information Systems (JMIS), dem Journal of the Association for Information Systems (JAIS) und dem European Journal of Information Systems (EJIS) veröffentlicht.

Dr. Anne-Sophie Mayer

KIN Center for Digital Innovation, Vrije Universiteit Amsterdam

Anne-Sophie Mayer ist Post-Doktorandin am KIN Center for Digital Innovation an der Vrije Universiteit Amsterdam. Ihre Forschung beschäftigt sich insbesondere mit den Auswirkungen von künstlichen Intelligenz-Systemen auf Mitarbeiter und Organisationen. In diesem Kontext forscht sie unter anderem zu veränderten Rollenidentitäten, AI Ethics und Wissensmanagement. Ihre Arbeiten wurden in einschlägigen Fachzeitschriften wie dem Journal of the Association for Information Systems (JAIS), MISQ Executive (MISQE) und dem Journal of Cultural Economics veröffentlicht.


Associate Editors

  • Dr. Andreas Drechsler, Victoria University of Wellington
  • Prof. Dr. Arne Buchwald, Vlerick Business School
  • Prof. Dr. Daniel Fürstenau, Copenhagen Business School
  • Prof. Dr. Franz Lehner, Universität Passau
  • Prof. Dr. Heinz-Theo Wagner, HS Neu-Ulm
  • Prof. Dr. Helmut Krcmar, TU München
  • Prof. Dr. Kazem Haki, Geneva School of Business Administration (HEG Genève)
  • Prof. Dr. Markus Westner, OTH Regensburg
  • Prof. Dr. Nico Wunderlich, IT University of Copenhagen
  • Prof. Dr. Paul Drews, Leuphana Universität Lüneburg
  • Prof. Dr. Rainer Alt, Universität Leipzig
  • Prof. Dr. Reinhard Schütte, Universität Duisburg Essen
  • Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow, TU Berlin
  • Dr. Stephan Kühnel, Universität Halle-Wittenberg
  • Prof. Dr. Till Winkler, Fernuni Hagen
  • Dr. Thomas Hurni, Universität Bern
  • Dr. Bettina Horlach, Universität Hamburg
  • Phil Hennel, Universität zu Köln
  • Dr. Katharina Cepa, Assistant Professor, Vrije Universiteit 
  • Dr. Andreas Ihl, Research Associate, Universität Krems